Neuro-Meridian-Kinesthetik

Entwicklet wurde die Methode Neuro-Meridian-Kinesthetik von Irmtraud Große-Lindemann.

Meridianpunkte stehen für Teilbereiche des Gehirns. Wenn ich ein Ziel habe, muss das Gehirn ausgerichtet sein und das Erreichen des Ziels unterstützen. Mit NMK kann über Meridianpunkte ermittelt werden, welcher Bereich des Gehirns das Ziel nicht unterstützt und daher balanciert werden muss.